Schwedenfeuer
Fraueninsel
Schwedenfeuer
Malaktion
Feuerfahne
St.Moritz
Flughafen
Finanzamt
Farbrennbahn
Arc en ciel
Lichtkörper
Bühnenbilder
Sonstige

Schwedenfeuer - Ein Feuer(kunst)werk von Rudi Bartsch

Das Schwedenfeuer kommt, wie der Name schon sagt, aus Schweden. „Erfunden“ haben es dort die Waldarbeiter, die sich damit einen Feuerplatz der ganz besonderen Art geschaffen haben.
Für das Schwedenfeuer wird ein Baumstumpf von der Mitte aus nach unten eingekerbt. Luftschlitze, die seitlich in den Baumstamm hinein gesägt werden, sorgen dafür, dass das Feuer den zum Brennen notwendigen Sauerstoff erhält und wie in einem Kamin empor lodert. Bis zu zehn Stunden züngeln die Flammen aus dem Holz und spenden den Waldarbeitern in der kalten Nacht Licht und Wärme.
Rudi Bartsch greift den alten Brauch des Schwedenfeuers auf, fügt Pigmente dazu, verleiht den Kaminschlitzen ornamentale Muster und steuert über die Art der Einkerbung den Weg des Feuers durch den Stamm. Gemeinsam mit Kindern und Erwachsenen bemalt er die Baumstümpfe, aus denen schließlich ein archaisches Kunst- und Feuerwerk wird, wenn das Schwedenfeuer brennt.